Hochzeitstag…Ablauf…Teil 1

Hochzeitstag…Ablauf…Teil 1

Die Braut und der Bräutigam machen sich natürlich getrennt fertig.
Bei uns war mein Mann bei seinen Eltern im Haus und ich bei seiner Tante direkt neben an.

Ich muss sagen, es war für mich recht entspannt, da ich beide Kinder nach dem Frühstücken und duschen abgegeben habe.
Danach bin ich zu meiner Schwiegertante und habe erst mal entspannt einen Frape getrunken! 😉
Nachdem die Frisöse meine Cousine und meine Mutter gestylt hatte, war ich langsam dran. Ich habe es genossen und war total entspannt. Im Haus nebenan muss es wohl turbulenter zugegangen sein 😉

Hier ein Auszug unserer Hochzeitszeitung für die Deutschen, die auch schon einer meiner Freundinnen geschrieben hatte zu ihrer Hochzeit und mein Patenkind Jasmin diese nochmal für uns umgeschrieben hat:

Haris wird im Hause seiner Eltern sein. Normalerweise finden sich dort alle Männer und die Familie des Bräutigams ein und feiern ein wenig vorab. Die Familie von Haris wird dann kurz vor 17.30 Uhr zusammen mit dem Bräutigam und Trauzeuge zur Kirche laufen bzw. fahren und dort auf die Braut warten.
Die Braut ist im Haus der Tante und wird dort geschminkt, frisiert usw.
Für Euch heißt das:
Macht euch in Euren Hotels fertig und kommt dann am Nachmittag zu  Haris Tante nach Hause (Uhrzeiten werden wir noch besprechen). Dort werdet Ihr mir dann moralische Unterstützung geben und wir werden auch den einen oder anderen Tropfen vergießen, zur Bewältigung der Nervosität!!! Leider kann ich nicht wirklich Alkohol trinken!
Es ist für mich wichtig, dass meine Familie und Freunde anwesend sind, wenn ich als Braut “zurecht gemacht werde”.
Auch gibt es hier wieder einen Brauch:
Alle Namen der unverheirateten Freundinnen der Braut werden auf den Brautschuh geschrieben.
Die Brautschuhe werden die unverheirateten Freunde des Bräutigams der Braut anziehen. Dieser wird natürlich nicht sofort passen, denn das bedeutet, dass die Männer diese mit Geldscheinen “passend” machen müssen!!!
 
 Die Familie und Freunde der Braut werden das Haus zusammen mit der Braut um 17.15 Uhr verlassen und zur Kirche fahren. Im Auto der Braut fahren die Brauteltern (Cousin & Mutter) und die Braut. Vor der Kirche wird erst mal eine Extrarunde gedreht, so dass alle Gäste vor der Braut eintreffen können. Danach wird die Braut vor die Kirche gefahren wo die Blumenkinder warten. Traditionell werden vorab die Blumenkinder laufen und dann der Brautvater, in diesem Fall „Herr Fröhlich“ mit der Braut und hinterher die Brautmutter.
 

Die Braut wird dann vor der Kirche symbolisch an den Bräutigam übergeben.

Der Nunos (Pate) hat Alexandros im Arm und geht mit Ihm auch vor die Kirche.

Ein Tipp:

Bleibt alle direkt hinter dem Brautpaar und “stürmt” nach vorne in die Kirche, damit Ihr von der Trauung etwas mitbekommt.