Meine Taufe

Meine Taufe

Heute möchte ich mal nicht von einem wunderschönen Ort berichten, sondern von dem Leben in Griechenland und die so genannten Höhepunkte 😉 Einer davon war meine Taufe und die Taufe meines Sohnes.
Meine Taufe, ja ich habe mich griechisch-orthodox Taufen lassen! Warum? Na ja, ich sollte und wollte Taufpatin werden und das ging nicht wenn man evangelisch ist. Vom Glaube her gibt es da gar nicht so viele Unterschiede und aus diesem Grund habe ich mich dafür entschieden. Ich kam mir ein bissel vor wie ein kleines Mädchen bei der Christenlehre die ich damals bei unserem Pfarrer hatte, den auch der Papas, so heißt Pfarrer in Griechenland, war sehr streng und es war ihm sehr wichtig das wir auch alles lernen und genau verstehen. Er hat mir nicht wirklich geglaubt das der Glaube vom evangelischen zum orthodoxen recht ähnlich sind, aber da streiten sich bestimmt die Gemüter 😉 Das schlimmste für mich war das Pistevo „Glaubensbekenntnis“ auf Altgriechisch zu lernen, schwer, sehr schwer. Ich musste mir vom Pfarrer bei der Taufe dann auch noch anhören, das haben Sie aber nicht gut gesagt, “ Hallo, ich bin Deutsche…“! Wir mussten uns ein Taufkleid in weiß kaufen und Taufwäsche. Die Taufwäsche hat uns die Schwiegertante meiner Freundin aus Bettlaken genäht, sehr witzig. Es ist generell sehr witzig sich als Erwachsener Taufen zu lassen. Wir (meine Freundin hat sich auch taufen lassen) sind in die Kirche, bevor wir rein gehen durften mussten wir wie schon erwähnt das Glaubensbekenntnis vorlesen und dann ging’s rein. Ganz vergessen, wir hatten auch jeder eine Nuna (Patin) die waren immer neben uns und haben uns auch eingeölt. Und jetzt werden viele lachen 😉 es gab eine große Taufwanne, sah ein bissel aus wie ein großer Blumentopf 😉 und da mussten wir uns reinstellen, einzeln 😉 wurden von unserer Nuna mit Öl von Kopf bis Fuß eingeölt und dann mussten wir 3x unter tauchen! O ja, komplett! Baden in der Kirche. Danach wieder raus, man wird mehrmals bekreuzigt, weiß nicht mehr genau wo und dann schneitet der Pfarrer Haarsträhnen ab und die kommt dann mit ins Taufwasser. Meine Nuna hat mir dann die Kreuzkette um gehangen. Dann durften wir uns wieder umziehen, in unser weißes Kleid 😉 Und dann gab´s noch einige griechische kirchliche Worte… Mit Ölverschmierten nassen Haaren sind wir dann was trinken gegangen und das Beste kommt noch, 3 Tage nicht duschen oder baden. Erst danach und dann das Duschwasser auffangen und ins Meer schütten. Prima!
Naja, und jetzt bin ich griechisch- orthodox. Bei Kindern bzw. Babys sieht das noch ein bissel anders aus, aber ich glaube die von Erwachsenen ist interessanter 🙂
http://chalkidiki.onkelhans.net/images/ausflugsziele/afitos/5-afitos-kirche.jpg

Liebe Kunden! Wir bringen Ihnen Griechenland nach Deutschland und dafür müssen wie 1mal im Jahr nach Griechenland!
In der Zeit von Samstag, 09.02.2019 bis 16.02.2019 bleibt unser Ladengeschäft und Online-Shop geschlossen. Sie können gerne eine Bestellung aufgeben, aber die Lieferung erfolgt erst nach dem 16.02.2019
Vielen Dank! Ausblenden