Rückfahrt

Rückfahrt

Wir haben lange überlegt wie wir die Rückfahrt gestalten, wann fahren wir los, wo stoppen wir, usw. In Deutschland hatten wir den Rückweg noch nicht geplant,weil wir schauen wollten wie die Strecke ist und danach entscheiden! Da ich mit den Kindern nicht 2 mal tagsüber fahren wollte ( wer Kinder hat weiss warum), Makedonien und Serbien sollte man aber nur tagsüber durchfahren, haben wir uns entschlossen früh 5.00Uhr los zu fahren und ohne Zwischenstopp in einem Hotel durch zu fahren. Gute Idee, theoretisch super!
Donnerstag früh ging es los, Auto gepackt und vollen Mutes und jetzt schon Fernweh wieder auf nach Deutschland. Der Abschied war Furchtbar! Ich habe kaum geschlafen vor lauter Aufregung und jetzt schon „Heimweh“! Es ging wieder über Makedonien, Serbien, Ungarn und Österreich.
Durch Makedonien sind wir recht schnell und gut durch gekommen, durch Serbien ging es diesmal auch besser, auch wenn die Grenzen wieder eine Katastrophe waren. Durch die Flüchtlinge haben wir an der Grenze Serbien-Ungarn leider eine extra Kontrolle durchlaufen und dadurch hat sich alles noch mehr gestaut. In Ungarn haben wir unsere Abend Pause gemacht und es ging weiter.
Leider hat der Kleine auf der Rückfahrt nicht so gut durchgehalten. Mittags hat er aus welchem Grund auch immer, nicht geschlafen, dadurch konnte unser Großer und auch ich nicht wirklich schlafen und dann war er die ganze Fahrt ziemlich knaerbelisch und musste ständig bespaßt werden, was sehr anstrengend war.  Dadurch war ich für die Nachtfahrt nicht wirklich fit und mein Mann war schon den ganzen Tag gefahren. Also haben wir in Österreich auf einem Rasthof angehalten und dort etwas geschlafen. Wir waren gegen Mittag wieder gut erhalten und ohne Autopanne zu Hause angekommen.
Leider hat die Eingewöhnung für uns Alle wieder etwas Länge gedauert.

Wer uns fragt, wir würden es wieder machen und mit dem Auto nach Griechenland fahren. Auch mit 2 Kindern
Wir haben insgesamt auf einer Strecke 3x getankt (Diesel) und die Stassengebuehren gingen auch noch. Es war auf jeden Fall billiger als fliegen! Ach wenn uns die Autopanne das ganze gekostet hat.

Egal wie, das Land ist immer wieder eine Reise wert!!!!!!!!!!